„Willkommen im Hotel Mama“ (Retour chez ma mère) jetzt auf DVD

616
Published on 2016/07/04 by jsabot

Über „Willkommen im Hotel Mama“ (Retour chez ma mère)

Beziehung gescheitert, Job weg, Ersparnisse futsch: Niemals hätte sich Architektin Stéphanie träumen lassen, dass sie mit 40 plötzlich gezwungen ist, wieder bei ihrer verwitweten Mutter Jacqueline einzuziehen. Zurück in die überheizte Wohnung (Willkommen im Hotel Mama), zurück zu löslichem Frühstückskaffee und Francis Cabrel in Dauerschleife, zurück zu Scrabble-Runden und mütterlichen Vorhaltungen. Aber auch die temperamentvolle Seniorin Jacqueline, die bisher ihren kuschelig komfortablen Ruhestand in der Provence genießen konnte, ist nicht sonderlich begeistert, als ihre Tochter plötzlich mit gepackten Koffern auf der Fußmatte steht. Der schöne Alltag scheint ruiniert, zumal sie seit Jahren ihre glückliche Liebesbeziehung mit ihrem Nachbarn Jean erfolgreich vor den Kindern geheim halten konnte, was sich mit Stéphanie im Haus zunehmend schwierig gestaltet – denn von jetzt an wird jedes kleine Stelldichein mit Jean für Jacqueline zum Spießrutenlauf.

Bildet „Willkommen im Hotel Mama“ die Realität ab?

Da Tochter Stéphanie wenig Erfolg bei der Jobsuche hat und umso mehr Zeit in Jacquelines Wohnung verbringt, muss sie bald feststellen, dass sich Mama zusehends seltsamer benimmt: Erst vergisst sie zum Einkaufen ihren Trolley und fährt dann mit dem Fahrstuhl hoch statt nach unten, dann unternimmt sie spät Nachts allein lange Spaziergänge. Während Jacqueline auf Teufel komm raus versucht, mit den aberwitzigsten Lügengeschichten ihr Verhältnis mit Jean weiter zu verbergen, hat Stéphanie bei dem merkwürdigen Verhalten der Mutter den Verdacht, dass es um deren geistige Gesundheit nicht mehr ganz so gut bestellt ist. Jacqueline selbst möchte derweil endlich reinen Tisch machen und schmiedet den scheinbar perfekten Plan, um ihren Kindern bei einem gemeinsamen Familienabendessen ihr pikantes Liebesgeheimnis zu offenbaren.

Als Stéphanie, ihr Bruder Nicolas und ihre Schwester Carole endlich gemeinsam am Esstisch sitzen, ganz wie in alten Zeiten, machen die Geschwister ihrer Mutter prompt einen Strich durch die Rechnung. Zwischen Aperitif und Quiche wird nach Herzenslust gestichelt und gezankt, alte Eifersüchteleien und Rivalitäten kochen hoch und auch der „besorgnis- erregende Zustand“ der Mutter kommt auf den Tisch. Schließlich platzt Mama Jacqueline der Kragen: Sie packt spontan ihr Köfferchen und macht sich aus dem Staub. Doch dann zeigt sich, wie heilsam es doch manchmal sein kann, wenn alle mal mächtig Dampf ablassen…

Willkommen im Hotel Mama jetzt überall auf DVD erhältlich!

Willkommen im Hotel Mama konnte über 1,5 Millionen Kinozuschauer in Frankreich begeistern… Mal schauen wie das deutsche Publikum auf Willkommen im Hotel Mama reagiert!

Willst du noch Freikarten für Willkommen im Hotel Mama gewinnen? HIER

Category Tag

no comment

Add your comment

Your email address will not be published.