Von Männern mit Status und Frauen mit Kurven! – Ein leichtes Mädchen von Rebecca Zlotowski

84
Published on 2019/09/12 by jsabot

Die Sommerferien

Für den 16-jährigen Teenager Naïma (Mina Farid) haben gerade die Sommerferien begonnen. Ihre Mutter Dounia (Loubna Abidar) arbeitet als Reinigungsfachkraft und gemeinsam leben die beiden in einfachen Verhältnissen im idyllischen Cannes an der Côte d’Azur. Naïma ist sich unschlüssig darüber, was sie mit ihrem Leben anstellen will und hofft über den Sommer zu mehr Erkenntnis zu gelangen.
Doch als ihre sechs Jahre ältere Cousine Sofia (Zahia Dehar) aus Paris unerwartet zu Besuch kommt, stellt sich das Leben des Teenagers gehörig auf den Kopf. Sofia ist eigenwillig, stolz und unverblümt – und stellt ihre ganz eigene Lebensweise zur Schau. Sie verführt einen wohlhabenden Mittvierziger (Nuno Lopes), der die beiden auf seine Yacht, in Edelrestaurants und auf exklusive Ausflüge einlädt. Für Naïma beginnt eine Zeit, die sie so schnell nicht vergessen wird…

Die Regisseurin

Regisseurin Rebecca Zlotowski erzählt in ihrem neuesten Film die Geschichte eines jungen Mädchens, das in den Bann ihrer etwas älteren und offensichtlich welterfahrenen Cousine gezogen wird – gespielt von der französisch-algerischen Mode- und Dessous-Designerin Zahia Dehar, die einst in Schlagzeilen über minderjährige Prostitution verwickelt war und heute erfolgreich als Model und Schauspielerin arbeitet.
Sie nimmt dabei die Rolle einer modernen Kurtisane ein, die für Unabhängigkeit plädiert und ihre äußerlichen Reize und Liebesdienste ganz offensiv einsetzt, um sich von reichen Männern Vorteile im Leben zu verschaffen. Schnell wird klar, auf wen sich die Bezeichnung „Ein leichtes Mädchen“ im Titel dieses Coming of Age Films bezieht.

Ein amoralisches Sommermärchen

Die Regisseurin lässt seine Zuschauer intensiv in zwei Welten eintauchen: In die Luxuswelt der Schönen und Reichen auf den Yachten der Côte d’Azur einerseits und in die neugierige innere Welt der jungen Protagonistin Naïma andererseits, die aus bescheidenen Verhältnissen stammt und ihre Haltung gegenüber Ersterem, sowie der ausschweifenden Lebensweise ihrer Cousine erst noch erforschen muss.
Gerade erst 16 Jahre alt geworden und damit an der Schwelle zum Erwachsensein, folgt sie Sofia auf Schritt und Tritt und schwankt dabei zwischen Faszination und Unbehagen. Doch die gemeinsamen Streifzüge in eine unbekannte Welt sind nicht ungefährlich: Zunehmend wirft der Teenager eigene Prinzipen über Bord und bringt langjährige Freundschaften in Gefahr.

Zeig her, was du hast! – Status und Verführung

Exquisite Restaurants, Bootsausflüge nach Italien und teurer Schmuck von Chanel – die Angebote des wohlhabenden Liebhabers ihrer Cousine sind reichlich, wie verlockend. Doch sie haben ihren (emotionalen) Preis – und genau hier setzt die Unsicherheit Naïmas an! Folgt sie dem Beispiel ihrer Cousine oder entscheidet sie sich für ein anderes, bodenständigeres und bedeckteres Leben? Die Zuschauer und Zuschauerinnen erleben über 90 Minuten hinweg ein Drama über Status, Verführung und Moral.
„Ein leichtes Mädchen“ (Und fille facile), wurde 2019 als Autorenfilm im Rahmen der „La Quinzaine des réalisateurs“ in Cannes mit dem SACD Award für den besten französischsprachigen Film gewürdigt. Alles in allem durchaus sehenswert – alleine schon wegen der beeindruckenden Landschaftsimpressionen aus Cannes.
• Schauspieler: Mina Farid, Zahia Dehar, Benoît Magimel, Nuno Lopes etc.
• Regie: Rebecca Zlotowski
• Laufzeit: ca. 92 Min.
• Sprachen: Deutsch, Französisch

Ein leichtes Mädchen (Une fille facile) – ab 12. September im Kino.

Category Tag

no comment

Add your comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .