„Die Ökonomie der Liebe“ (L’économie du couple) im Kino

868
Published on 2016/05/30 by jsabot

Über den Film Die Ökonomie der Liebe (OT: L’économie du couple)

Im französisch-belgischen Drama L’économie du couple wohnt ein Ehepaar aus finanziellen Gründen auch nach ihrer Trennung weiterhin unter dem selben Dach.

LANGINHALT: Die Ökonomie der Liebe

Marie (Bérénice Bejo) ist genervt, als sie nach Hause kommt: Sie war einkaufen, hat die Zwillinge (Jade und Margaux Soentjens) abgeholt, muss nun das Essen kochen und mit den Kindern die Hausaufgaben machen. Und plötzlich steht auch noch Boris (Cédric Kahn) vor ihr. An einem Mittwochnachmittag! Dabei hatten sie ausgemacht, dass er mittwochs erst ab 20 Uhr nach Hause kommt.

Nach 15 Jahren Ehe haben Marie und Boris beschlossen, sich scheiden zu lassen. Da Boris nicht über die finanziellen Mittel verfügt, um sich eine eigene Wohnung leisten zu können, müssen sie vorerst weiterhin im gemeinsamen Haus wohnen. Und keiner von beiden möchte nachgeben: Für Marie ist klar, dass ihr das Haus gehört, da sie es bezahlt hat, Boris hingegen begründet seine Ansprüche damit, dass er das komplette Haus über Jahre renoviert hat. In ihrer Wut und Verzweiflung sind sie unfähig, einen Kompromiss zu finden. Zudem macht die erloschene Liebe den Alltag unerträglich, jeden Tag gibt es Streit über Nichtigkeiten: über das Schreiben von SMS, über die Fußballschuhe der Mädchen, über den Käse im Kühlschrank. Und natürlich immer wieder über Geld.

Bei einem Abendessen mit Freunden in ihrem Garten schüttet Marie ihr Herz aus. Der ganze Kummer sprudelt nur so aus ihr heraus, sie erzählt, wie sehr sie die Situation belastet, wie sehr sie Boris mittlerweile hasst und dass die früher so große Liebe nur noch in Schutt und Asche liegt. Während sie die schmerzhaften Tatsachen preisgibt, kommt Boris nach Hause. Doch statt ins Haus zu gehen, setzt sich Boris zu der Gesellschaft und fängt an, zu sticheln. Marie bittet ihn zu gehen, doch er setzt seine Provokationen fort. Die Stimmung droht zu kippen, aber plötzlich gibt Boris auf und verschwindet. Mit tränennassen Augen schneidet Marie den Kuchen an, immer hektischer, bis sie plötzlich zu lachen beginnt. Ihre Freunde steigen in das Gelächter ein.

Um etwas Zeit für sich zu haben, verreist Marie kurz darauf für einige Tage. Boris bleibt mit den Kindern allein zu Haus. Als sie zurückkehrt, sind die Zwillinge überglücklich, dass wieder alle vereint sind. Sie spielen Karten, erzählen sich Witze und tanzen zusammen. Wie früher. Und wie die vier unbeschwert durch das Wohnzimmer tanzen,

laufen bei Marie die Tränen. Sie ist bereit, etwas Nähe zuzulassen und schmiegt sich in Boris Arme. Die beiden verbringen die Nacht miteinander.

Die gemeinsame Nacht hat wieder Hoffnung in Boris aufkeimen lassen, beim Frühstück schlägt er Marie eine Paartherapie vor. Doch für Marie ist das keine Option. Sie macht ihm einen konkreten Vorschlag für eine finanzielle Abfindung.

An einem sonnigen Nachmittag ist Boris mit den Kindern alleine. Weil Jade nicht zum Essen erscheint, sucht er sie und findet sie bewusstlos im Schlafzimmer. So schnell es geht, bringt er sie ins Krankenhaus. Als Marie dort auftaucht, macht sie ihm heftige Vorwürfe und der Streit eskaliert. Aber es ist, als wäre ein reinigendes Gewitter über ihre Beziehung gezogen…

  • Regie: Joachim Lafosse
  • Darsteller: Bérénice BEJO, Cédric KAHN, Marthe KELLER, Jade SOENTJENS, Margaux SOENTJENS

Internationale Produktion:

Ein Koproduktion von Versus production, Les Films du Worso, RTBF (Télévision belge), VOO und Be tv, Prime Time. Mit der Hilfe von Centre du Cinéma et de l’Audiovisuel de la Fédération Wallonie-Bruxelles. Mit der Beteiligung von Centre national du cinéma et de l’image animée. Mit der Unterstützung von Tax Shelter du Gouvernement Fédéral Belge, Inver Invest, Eurimages, Wallonie, Flanders Audiovisual Fund (VAF). Mit der Beteiligung von Canal+, Ciné+, TV5 Monde, ARTE/COFINOVA 12. In Zusammenarbeit mit INDÉFILMS 4.

Ab 03.11.2016 überall im Kino in Deutschland!

Category Tag

no comment

Add your comment

Your email address will not be published.