DHEEPAN – DÄMONEN UND WUNDER

DHEEPAN – DÄMONEN UND WUNDER: die Goldene Palme war verdient!

Fast alle Filme von Jacques Audiard sind letztendlich ein Meisterwerk (z.B „Von Knochen und Rost“ mit Marion Cotillard oder „Ein Prophet“ mit Tahar Rahm). Der aktuelle Film von Jaques Audiard „DHEEPAN – DÄMONEN UND WUNDER“ kommt am 10. Dezember in den deutschen Kinos.

Bürgerkrieg in Sri Lanka

Das Thema des Films ist leider sehr aktuell: die Flüchtlingskrise. Aber dieses Mal aus einem ganz anderen Blinkwinckel. Es geht um Flüchtlinge aus Sri Lanka. Sri Lanka wird für uns Westeuropäer oft mit einem Urlaubsziel verbunden. Es herrscht dort ein Bürgerkrieg. Dheepan und seine Familie wollen fliehen, sie wollen in Frankreich Asyl beantragen. Sie landen in Frankreich in den Vororten von Paris und dort wollen sie ein normales Leben führen. Sie bekommen ein Jobangebot als Hausmeister in einem der schlimmsten Vororte von Paris. Es herrscht dort auch eine Art von Krieg, Drogendealer verteidigen ihr Territorium und terrorisieren die Einwohner.

Ein Gefühl von Déjà vu?

Dheepan und seine Familie erleben ein Déjà-Vu. Sie haben das Gefühl sie fliehen von einem Krieg zum anderen. Sie haben ein Ziel sich zu integrieren, die Sprache zu lernen und die Tochter soll auch in die Schule gehen. DHEEPAN – DÄMONEN UND WUNDER ist das Leben von Flüchtlingen in Frankreich die ein besonderes Schicksal erleben.

Jacques Audiard trifft wieder den Punkt und liefert uns ein weiteres Meisterwerk mit DHEEPAN – DÄMONEN UND WUNDER

Aber warum ist der Film so gut? Die Flüchtlingsthematik in Frankreich, mit Leuten die auswandern und sich integrieren wollen, klingt doch banal, „fast“ langweilig, bzw. so eine Geschichte haben wir schon mal gehört, oder?

Ja, aber es ist aber die Art wie der Film gedreht wurde und wie die Protagonisten arbeiten! Jacques Audiard ist der Meister der Arthaus-Szene geworden und er macht aus einem Thema ein Meisterwerk. Die Darstellung der Schauspieler ist unglaublich, und die Goldene Palme ist mehr als verdient. Sie werden sich bestimmt ein bisschen schlecht fühlen während des Films, es ist aber normal, es bedeutet dass der Film seine Wirkung erreicht hat! Hier geht es zum TRAILER

  • REGIE: Jacques Audiard
  • SCHAUSPIELER: Jesuthasan Antonythasan, Kalieaswari Srinivasan, Claudine Vinasithamby
  • LAND: Frankreich
  • Jahr: 2015 – 115 Minuten
Facebooktwitterpinteresttumblrmail

no comment

Add your comment

Your email address will not be published.