Wochenenden in der Normandie

„Wochenenden in der Normandie“: Midlife-Crisis à la francaise!

Im Titel ist alles gesagt! Dieser Film erzählt das Leben von 2 Zwei befreundeten Ehepaaren: Sylvette + Ulrich (gespielt von Ulrich Tukur) und Christine und Jean aus Paris, die fast alle ihre Wochenenden in ihrem Ferienhaus in der Normandie verbringen. Als Nachbarn in der Normandie haben sie sich vor 30 Jahren noch ohne Kinder kennengelernt als die Welt noch in Ordnung war! 30 Jahre später sind die Kinder fast erwachsen und die erste Ehekrise steht vor der Tür bzw. ist schon da!

Eine Drama-komödie über normale Leute: ein typischer Französischer Film!

Der nette, „perfekte“, aber verschlossene Musiklehrer Jean (Jacques Gamblin) rastet aus und entscheidet sich „endlich“ aus dieser verrückten Familie auszubrechen und von seiner Ehefrau abzuhauen, denn er hält das nicht mehr aus!

Chrsitopher Buchholz Leiter der Französischen Filmtage Tübingen und Stuttgart sagte einmal, warum Kino magisch sei! Es ist nämlich so dass jeder sich in Filmen wiedererkennen kann, da Filme meistens Geschichten aus dem Alltag erzählen und vor allem französische Filme bekannt dafür sind. Filme sind doch Spiegel unserer Gesellschaft, deshalb gehen Leute lieber ins Kino als ins Theater!

In „Wochenenden in der Normadie“ gibt es viele Situationen die jeder von uns mit Sicherheit schon ein mal erlebt hat!

Ein Film von Anne Villacèque mit Karin Viard, Noémie Lvovsky, Jacques Gamblin und Ulrich Tukur.

Der Film läuft ab 08. Oktober in den deutschen Kinos.

Facebooktwitterpinteresttumblrmail

no comment

Add your comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .